Coronavirus hund

Coronavirus bei Hunden und Katzen

Coronavirus: Wie sicher sind Hund und Katze?

Während immer mehr Menschen sich mit dem 2019-nCoV infizieren, erreichen uns Fragen von besorgten Hunde- und Katzenbesitzern, die wissen wollen, ob ihre Haustiere in Gefahr sind und was sie tun können, wenn sie von einer Quarantäne Maßnahme betroffen sein sollten.

Ist eine Übertragung von Menschen auf Tiere oder umgekehrt möglich?

Zuerst eine Entwarnung: Coronaviren sind generell sehr spezies-spezifisch.
Ein Austausch zwischen verschiedenen Spezies findet nur ganz ausnahmsweise statt.
Hunde und Katzen haben „eigene“ Coronaviren. Bei Hunden (canines Coronavirus) kommt es in der Regel, wenn überhaupt zu milden Magen-Darm-Symptomen.

Beim felinen Coronavirus, das Katzen infizieren kann, kann es zur lebensgefährlichen felinen infektiösen Peritonitis (FIP) kommen. Beide Viren sind jedoch für den Menschen ungefährlich. Dass 2019-nCoV unsere Haustiere infiziert, ist ebenso unwahrscheinlich. Dennoch ist eine bewusste Handhygiene anzuraten, insbesondere der Gang zum Waschbecken, wenn man nach Hause kommt, und zwar bevor das Haustier begrüßt wird.

ChronoBlanace, Bio-KokosölBernsteinketten für HundeSchwarzkümmelöl für Hunde, ChronoBalance

Was tun, wenn ich unter Quarantäne stehe?

Für den Fall der Fälle ist es außerdem sinnvoll, einen Futtervorrat für ca. 14 Tage anzulegen oder eine online Bezugsquelle seines gewohnten Futters ausfindig zu machen. Wer tatsächlich unter Quarantäne gestellt wird, darf das Haus nicht mehr verlassen.

Hirschgeweih für HundeBernsteinketten für KatzenGrünlippmuschelpulver, ChronoBalance

Das Gesundheitsamt legt in dem Fall die Spielregeln fest. Normalerweise können Hunde und Katzen in den Garten hinausgelassen werden. Freunde und Bekannte dürfen alternativ den Hund an der Haustür abholen, jedoch die Wohnung nicht betreten und Kontakt so weit wie möglich vermeiden. Es kann sinnvoll sein, den Hund für die Zeit der Quarantäne zu einer nahestehenden Person umzusiedeln. Wir wünschen allen Hunde- und Katzenbesitzern einen gesunden Frühling!

 

Facebook
Twitter
LinkedIn

3 Comments

  1. Janine 3 Monaten ago

    Wenn man sich vernünftig verhält, passiert auch nichts. Bitte bleibt alle entspannt und haltet euch an die Spielregeln! Es gilt jetzt einander solidarisch zu sein!

    1. Jonas 3 Monaten ago

      genau richtig! Ruhe bewaren und nachrichten verfolgen! Ich gehe normal Gassi aber vermeide Kontakte! das sollte jeder tun! Ältere sollten aufpassen!

  2. Angela 3 Monaten ago

    Danke für den Artikel und für die nette telefonische Beratung! In diesen Zeiten ist es schön, wenn man so freundlich beraten wird!

Hinterlasse einen Kommentar